Das Gesetz von Auschwitz in der Praxis - Aus Galizien


Seit Februar 2021 gilt in Galizien, Spanien eine neue Abänderung des Gesundheitsgesetzes, die von den Kritikern als "Das Gesetz von Auschwitz" bezeichnet wird, weil sie in ihrer Brutalität vergleichbar mit den Nazi-Gesetzen ist und den Weg zu einer Wiederholung der Geschichte einmal mehr öffnet.

Von Corona-Fanatiker wird die Existenz dieser Abänderung jedoch geleugnet, obwohl sie auf der offiziellen Seite des galizischen Parlamentes veröffentlicht wurde.

Nun hat aber dieses Gesetz - zum Erschrecken der Bewohner - seinen Weg in unser kleines, galizisches Dorf gefunden.

Mehr dazu in dem beigefügten Video.

PS. In voller Fassungslosigkeit über das Geschehene habe ich völlig vergessen im Video zu erwähnen, dass auch der kleine Kiosk, der von der Schwiegertochter des alten Ehepaares betrieben wird, geschlossen wurde. Nach dem gleichen Muster: Die Besitzerin negativ auf Covid-19 getestet, aber da sie mit den Schwiegereltern in demselben Gebäude wohnt, gilt sie ebenso als "Krankheitsverdächtigte" und ist von der Abänderung des Gesetzes betroffen. Es hieß, die Läden bleiben erst einmal 15 Tage geschlossen, doch wenn ich zurückblicke und mich daran erinnere, dass der erste Lock-down, der uns am 13. März 2020 heimsuchte, auch für zwei Wochen angekündigt, sich jedoch Open-Ende auf 13 Monate verlängert hat, dann kriege ich ein mulmiges Gefühl.

Telegram Buch Daily Motion

Klappentext:

„Ich hab‘ alles auf Rot gesetzt und das Rad hielt bei Schwarz an. Ich hab‘ verloren“, geht der 34-jährigen Langzeitreisende Sara durch den Sinn, während sie am Flughafen in Kuala Lumpur steht und die auf- und absteigende Flugzeuge beobachtet.

Was ist der Preis für Freiheit und wie weit würdest du gehen, um deinen Herzenswunsch zu erreichen? Bist du bereit, alles aufzugeben; das Bedürfnis nach Sicherheit, Stabilität, Gewissheit, und dich von allen konventionellen Werten, Vorstellungen und gesellschaftlichen Erwartungen zu lösen, wenn dein Herz es von dir verlangen würde, wenn das der einzige Weg zur Liebe wäre?

Das kleine, schwarze Fischlein handelt von der inneren Reise einer gebürtigen Iranerin, die auf der Suche nach Freiheit und wahrer Liebe, sich selbst verliert und (wieder) neu findet.

Mit viel Offenheit und Ehrlichkeit berichtet sie von den Herausforderungen, die ihr auf diesem Weg gestellt werden, und von der dunkelsten Zeit ihrer Reise.

Hat sie wirklich verloren?

Mehr zum Buch hier.